Job bei Hamberger Industriewerke GmbH

Industriekaufleute

Icon Firma Hamberger Industriewerke GmbH

Icon Ort 83071 Stephanskirchen

Icon Ort Berufsausbildung ab 2024 oder ab 2025, Regelausbildungszeit 3 Jahre

Info zum Arbeitgeber

Die Hamberger Industriewerke GmbH hat sich mit ihrer Bodenbelagsmarke HARO im Bereich Parkett

zum Marktführer entwickelt und kann inzwischen auf eine langjährige Erfahrung in der Parkettherstellung zurückblicken.

Das im Jahre 1866 gegründete Unternehmen wird heute in der vierten und fünften Generation

von Peter Hamberger und Dr. Peter M. Hamberger geführt.

Neben dem Unternehmensbereich Flooring mit Parkett, Kork- und Laminatboden

umfasst die Hamberger Firmengruppe die Bereiche Sanitary, Sägewerk, Retail sowie Land- und Forstwirtschaft.

Bereits 1995 wurde Hamberger nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert,

1998 folgte die Zertifizierung des Umwelt-Management-Systems nach DIN EN ISO 14001.

Seit 2004 sind die Hamberger Industriewerke gemäß PEFC zertifiziert.

Das Siegel ist ein Nachweis dafür, dass die verarbeiteten Rohstoffe aus zertifiziertem nachhaltig bewirtschafteten Wald stammen.

Tätigkeitsinhalte

Industriekaufleute steuern betriebswirtschaftliche Abläufe in Unternehmen.

In der Materialwirtschaft vergleichen sie Angebote, verhandeln mit Lieferanten und betreuen die Warenannahme und -lagerung.

In der Produktionswirtschaft planen, steuern und überwachen sie

die Herstellung von Waren oder Dienstleistungen und erstellen Auftragsbegleitpapiere.

Kalkulationen und Preislisten zu erarbeiten und mit den Kunden Verkaufsverhandlungen zu führen,

gehört im Verkauf zu ihrem Zuständigkeitsbereich. Außerdem erarbeiten sie Marketingstrategien.

Sind sie in den Bereichen Rechnungswesen bzw. Finanzwirtschaft tätig,

bearbeiten, buchen und kontrollieren Industriekaufleute die im Geschäftsverkehr anfallenden Vorgänge.

Im Personalwesen ermitteln sie den Bedarf an Mitarbeitern,

wirken bei der Personalbeschaffung bzw. -auswahl mit und planen den Personaleinsatz.

Arbeitsbedingungen

Industriekaufleute arbeiten viel am Computer mit branchenspezifischer Software.

In erster Linie sind sie in Büroräumen am Bildschirm tätig, ggf. auch in Lager- und Produktionshallen.

Die Arbeit von Industriekaufleuten erfordert kaufmännisches Denken. Sorgfältig erstellen sie z.B. Stücklisten und Arbeitspläne.

Um kosteneffiziente Verhandlungen mit Lieferanten von Produktionsmitteln führen und die Geschäftspartner

auf bestimmte Konditionen festlegen zu können, sind Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen gefragt.

Je nach Tätigkeitsbereich haben Industriekaufleute häufig Kontakt zu Kunden,

weshalb Kommunikationsfähigkeit, Serviceorientierung sowie Kontaktbereitschaft wichtig sind.

Flexibel gehen sie auf die Wünsche von Kunden ein.

Bei der Planung und Steuerung der Herstellung von Waren und Dienstleistungen sind organisatorische Fähigkeiten gefragt.

Stelleninfo des Arbeitgebers zeigen