Hilfe gegen Mobbing am Arbeitsplatz

Was hilft gegen Mobbing und akute Krisen am Arbeitsplatz?

Wie soll man sich verhalten, um wieder aus der belastenden Situation herauszukommen?

Dieser Ratgeber bietet Betroffenen eine Fülle von hilfreichen Informationen und konkreten Handlungsmöglichkeiten...

Quelle: INQA

Text für die Suchmaschine

Mobbing ist ein Phänomen des heutigen Arbeitslebens, Gegen Mobbing das in unserer Gesellschaft für viele Beschäftigte die täg- kann man sich liche Realität ist. Zehntau sende Menschen treibt der subtile Psychoterror am erfolgreich wehren. Arbeitsplatz an den Rand der Verzweiflung. Studien zeigen, dass das Mobbing-Risiko in einigen Branchen besonders hoch ist, wie beispielsweise im Gesundheits- und Sozialwesen, in Banken, unter Verkaufspersonal oder in der öffentlichen Verwaltung. Aber: Mobbing kann jeden treffen. Oftmals sind es nicht nur sensible Menschen mit eher gering ausgeprägtem Selbstwertgefühl, sondern auch besonders starke, engagierte Persönlichkeiten mit kreativen neuen Ideen, die gemobbt werden. Doch selbst der Stärkste kann sich irgendwann nicht mehr gegen dauerhafte Anfeindungen eines Mobbers wehren. Krankheiten oder psychische Probleme sind dann eher die Folge des Mobbings, nicht die Ursache. Denn Mobbing macht auf Dauer krank! Oft merkt der Betroffene nicht oder verdrängt, dass er bereits erste Krankheitssymptome, wie Rücken- oder Kopfschmerzen, vom Mobbing hat oder wegen der für ihn unerträglichen Arbeitssituation unter Depressionen leidet. Wer gemobbt wird, braucht nicht nur seine ganze Kraft um durchzuhalten, sondern auch dafür, sich aktiv gegen das Mobbing zu wehren. Was aber hilft gegen Mobbing und akute Krisen am Arbeitsplatz? Wie soll man sich ver halten, um wieder aus der Mobbing-Situation herauszukommen? In ihrem authentischen Ratgeber Hilfe gegen Mobbing am Arbeitsplatz haben die beiden Autorinnen aus anwaltlicher und psychologischer Sicht u.a. bewährte und erfolgreiche Rezepte gegen Mobbing im Arbeits leben niedergeschrieben. Hilfe gegen Mobbing am Arbeitsplatz bietet nicht nur umfassende Informationen und Hilfsangebote zum Thema Mobbing, sondern zeigt auch deren praktische Anwendbarkeit. Dieser Ratgeber soll Ihnen helfen, den für Sie richtigen Weg aus dem Mobbing zu finden. Sie haben Angst, dass Sie sich in einer schier ausweglosen Lage befinden, die sich nicht ändern lässt? Oder Sie glauben, der fiese Mobber kriegt Sie ganz bestimmt nicht unter? Sie sind stärker als er? Doch vielleicht beschleicht Sie auch manchmal das Gefühl der Verzweiflung, weil Sie ahnen, dass Ihre Kräfte (bald) am Ende sind? Sie drehen sich im Kreis und wissen nicht, wie Sie sich weiter verhalten sollen? Was Sie aber definitiv wissen ist, dass es SO nicht mehr weitergehen kann! Offenbar befinden Sie sich derzeit in einer Situation wie in einem bösen Albtraum. Sie wissen, dass Sie Hilfe brauchen. Dies ist ein Erste Hilfe-Buch für Mobbing-Betroffene und alle, die mit Mobbing in Berührung gekommen sind. Wir haben keine wissenschaftliche Abhandlung darüber geschrieben, wie es zu Mobbing kommt, was den Mobber dazu bewegt hat, Sie zu mobben und wollen Sie auch nicht mit Fallbeispielen nerven. Wir wollen Sie mit diesem Buch auffordern zu handeln! Ihr Handeln könnte darin bestehen, dass Sie ab heute Grenzen setzen, darin, dass Sie sich beim Vorgesetzten des Mobbers beschweren, dass Sie rechtliche Schritte gegen den Mobber einleiten oder dass Sie Ihre Arbeitsstelle kündigen und den Mobber verklagen oder aber auch, dass Sie Ihren Anteil am Mobbing-Geschehen erkennen. Denn nur wenn Sie handeln, werden Sie aus dieser Situation herauskommen! Wir wollen und werden Ihnen mit konkreten Schritten helfen, Ihr Verhalten zu ändern, indem wir Ihnen die psychologischen Hintergründe von Mobbing-Situationen klarmachen. Wir zeigen Ihnen, wie eine Veränderung Ihres Verhaltens auch eine Veränderung der Umstände bewirkt. Sie allein haben die Macht über Ihr Leben, Ihr Denken und Ihr Verhalten und somit alle Ein flussmöglichkeiten für notwendige Veränderungen! Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich strategisch richtig verhalten und wie Sie sich wehren können. Zuerst die gute Nachricht: Wenn Sie durchhalten, werden Sie der Gewinner sein! Die schlechte: Wenn Sie nicht den ersten Schritt tun und weiter warten, bleibt alles so, wie es ist. Denn Mobbing verschwindet nicht von selbst! Es gibt nur zwei Möglichkeiten, dem Problem zu begegnen: flight or fight, Flucht oder Kampf. Entweder Sie kämpfen und bleiben in der Firma oder Sie gehen und verklagen den Mobber. Hilfsangebote und konkrete Unterstützung auf Ihrem Weg aus dem Mobbing finden Sie sowohl bei verschiedenen Stellen in Ihrem Betrieb als auch außerhalb Ihres Arbeitsplatzes. Setzen Sie sich Ihr persönliches Ziel! Viele Dinge scheitern, weil man kein klares Bild vor Augen hat, was man eigentlich will. Seien Sie also ehrlich zu sich. Was soll passieren? Möchten Sie weiter in dem Betrieb arbeiten oder reicht es Ihnen so sehr, dass Sie mit dem Ar beitgeber überhaupt nichts mehr zu tun haben Info wollen? Das Wichtigste vorweg: In jeder Phase des Mobbing liegt (erst) dann vor, wenn jemand dauer- Mobbings können Sie etwas an der Situation haft, d.h., über einen längeren Zeitraum, gegen Sie ändern und müssen sie nicht als gegeben hin opponiert, Sie schikaniert oder bewusst benachteiligt. nehmen. Aber je früher Sie sich bei Mobbing Je nach Verfassung des Gemobbten dauert das schä- wehren, desto besser ist es für Ihre Gesundheit! digende Verhalten des Mobbers bis zu mehreren Denn Mobbing macht krank! Monaten oder gar Jahren...

Alle Infobereiche zeigen