Jobadu.de Menü

Jobadu.de - Jobs und Infos

Hinweise und Hilfen zur Existenzgründung*

Publikation

Kurzinfo

Titel der Publikation

Hinweise und Hilfen zur Existenzgründung

Quelle

Bundesagentur für Arbeit

Kurzbeschreibung

Es gibt verschiedene Wege aus der Arbeitslosigkeit. Ein interessanter, nicht risikofreier aber auch lohnender Weg kann der in die Selbständigkeit sein...

Download

Publikation zeigen

Link zur Publikation

Ihre Weiterempfehlung

Gefällt Ihnen diese Infoseite? Wir stellen Ihnen hier die Links zur Verfügung, mit denen Sie eine Weiterempfehlung in den sozialen Medien realisieren können...

Publikation bei Facebook weiterempfehlen
Publikation bei Twitter weiterempfehlen
Publikation bei Linkedin weiterempfehlen
Publikation bei Xing weiterempfehlen
Publikation bei Whatsapp weiterempfehlen

Mit einem Mausklick oder einem Fingertipp öffnen Sie die entsprechende Funktion.

Suchbegriffe und Textauszug

Hinweise und Hilfen zur Existenzgründung, Selbständigkeit, Existenzgründung, Bundesagentur für Arbeit. gründungszuschuss hinweise und hilfen zur existenzgründung ein wegweiser in die selbständigkeit sich selbständig machen? allgemeine hinweise es gibt verschiedene wege aus der arbeitslosigkeit. ein interessanter, nicht risikofreier, aber auch lohnender weg kann der in die selbständigkeit sein. gerade dieser weg muss aber sehr sorgfältig geplant und überlegt werden. wer ihn gehen will, sollte fachmännische beratung und unterstützung in anspruch nehmen. gründe für eine selbständigkeit manche finden in der gründung einer selbständigen existenz eine alternative zur arbeitslosigkeit. andere haben schon längst eine geschäftsidee und sehen nun die chance, sie zu verwirklichen. wieder andere wollen unabhängig werden. was interessiert sie? was können sie? was wollen sie? vielleicht haben sie schon eine geschäftsidee. bücher und beratungsstellen können ihnen anregungen geben. soll aber die geschäftsidee kein luftschloss bleiben, dann braucht sie eine sichere grundlage. was haben sie gelernt? passen ihr wissen und ihre erfahrung zu ihrer geschäftsidee? welches arbeitsfeld sie auch immer für sich wählen - sie werden dazulernen müssen. sind sie dazu bereit? eine existenzgründung bringt freude am fortschritt, aber auch belastungen. sind sie belastbar, hartnäckig und durchsetzungsfähig genug, auch zeiten der unsicherheit durchzustehen? wird ihre familie sie unterstützen? lohnt es sich, selbständig zu werden? die anforderungen sind hoch. wochenarbeitszeiten von 60, auch 70 stunden werden zumindest in den ersten jahren keine ausnahme sein. trotz intensiver anstrengung kommen manche ins stolpern. die erfahrung zeigt aber, dass zwei von drei existenzgründungen die ersten fünf jahre erfolgreich bestanden haben. wer die anfängliche durststrecke durchsteht, kann mit überdurchschnittlichem einkommen rechnen. das einkommen ist nur ein teil des lohns der arbeit. wer gerne selbständig plant und entscheidet, freude am neuen hat, wer durch leistung unmittelbaren erfolg sucht und wer auch von einem gelegentlichen misserfolg nicht sofort umgeworfen wird, kann in der neuen aufgabe freude und ansporn finden. wenn sie all dies überlegt haben und sich für eine existenzgründung interessieren, dann gilt es, informationen zu sammeln und rat einzuholen. umfassende, zuverlässige informationen und fachkundige beratung können die risiken, die jede existenzgründung mit sich bringt, deutlich verringern. wer informiert und berät? wer viel fragt, erhält viele antworten. sie können gar nicht genug informationen bekommen. kompetente ansprechpartnerinnen und ansprechpartner sind beispielsweise steuerberaterinnen und steuerberater, erfahrene unternehmensberaterinnen und -berater, beraterinnen und berater der fachverbände, kreditinstitute und gründungszentren sowie - immer wenn es um verträge geht - rechtsanwälte und notare. ihr erster weg sollte sie jedoch zur existenzgründungsberatung der nächstliegenden lndustrie- und handelskammer oder handwerkskammer führen. anschrift und telefonnummer erhalten sie bei ihrer vermittlungs- und beratungsfachkraft in der agentur für arbeit. die beraterinnen und berater der kammern bieten von einer ersten orientierenden beratung über geschäftsideen bis zu details der rechtsform eines neuen unternehmens und seiner finanzierung ein breites informationsangebot. das angebot sollten sie auf jeden fall nutzen. die wichtigsten fragen an die beraterinnen und berater von der geschäftsidee zum unternehmenskonzept ob eine geschäftsidee gut ist, zeigt sich, wenn diese in ein konzept umgesetzt wird, das alle punkte enthält, die für die gründung und das funktionieren einer selbständigen existenz wichtig sind: was soll produziert werden? welche art dienstleistung soll angeboten werden? welcher standort wird gewählt? wie groß ist der einzugsbereich? wer ist als kundin oder kunde zu gewinnen? wie groß ist der kundenkreis? wie viele wettbewerberinnen und wettbewerber gibt es auf diesem markt? wie leistungsfähig sind sie? welche kosten entstehen mit der gründung und in der ersten zeit der tätigkeit? welches startkapital wird gebraucht? wer bringt es auf? welche finanziellen hilfen sind möglich? an welche bedingungen sind sie geknüpft? damit sie diese und weitere fragen beantworten können, erhalten sie von ihrer beraterin oder ihrem berater hinweise und unterlagen, die zu einem unternehmenskonzept hinführen. dieses konzept ist die grundlage für ihre endgültige entscheidung, ob sie sich selbständig machen. ob die voraussetzungen für eine förderung durch die vielfältigen bundes- und länderprogramme vorliegen, muss im beratungsgespräch geklärt werden. wich...

Menü Jobadu.de
Abschlussleiste