Jobadu.de Menü

Jobadu.de - Jobs und Infos

Ausbildungsreport 2020*

Publikation

Kurzinfo

Titel der Publikation

Ausbildungsreport 2020

Quelle

DGB Bundesvorstand

Kurzbeschreibung

Die Ergebnisse des Ausbildungsreports zeigen, mit welchen Problemen Auszubildende zu kämpfen haben und wie verbreitet diese sind...

Download

Publikation zeigen

Link zur Publikation

Ihre Weiterempfehlung

Gefällt Ihnen diese Infoseite? Wir stellen Ihnen hier die Links zur Verfügung, mit denen Sie eine Weiterempfehlung in den sozialen Medien realisieren können...

Publikation bei Facebook weiterempfehlen
Publikation bei Twitter weiterempfehlen
Publikation bei Linkedin weiterempfehlen
Publikation bei Xing weiterempfehlen
Publikation bei Whatsapp weiterempfehlen

Mit einem Mausklick oder einem Fingertipp öffnen Sie die entsprechende Funktion.

Suchbegriffe und Textauszug

Ausbildungsreport 2020, Ausbildung, Berufsausbildung, Ausbildungsreport, DGB Bundesvorstand. ausbildungsreport 2018 zwar geben die ergebnisse der befragung einen gesamtüberblick über die ausbildungssituation in deutschland, er gibt aber nur wenig einblick in die individuellen problemlagen der jungen menschen. mit hilfe ausgewählter beiträge aus dem online-beratungsforum ''dr. azubi'' (www.dr-azubi.de) soll die quantitative befragung um eine qualitative komponente ergänzt werden. sie sollen einen eindruck vermitteln, welche individuellen auswirkungen die beschriebenen probleme haben können. die ergebnisse sind zum teil mehr als erschreckend und verdeutlichen, wie auszubildende unter schlechten ausbildungsbedingungen leiden - bis hin zu physischen und psychischen erkrankungen. zum schutz der betroffenen wurden sämtliche namen und daten geändert. lage auf dem ausbildungsmarkt schwerpunkt: arbeitszeit in der ausbildung ergebnisse zur ausbildungsqualität fachliche qualität der ausbildung im betrieb einhalten des ausbildungsplans verrichtung von ausbildungsfremden tätigkeiten ausbildungsnachweis fachliche anleitung und betreuung durch den_die ausbilder_in die fachliche qualität der ausbildung im betrieb die fachliche qualität der ausbildung in der berufsschule ausbildungszeiten und überstunden regelmäßigkeit von überstunden freizeitausgleich oder bezahlung von überstunden wöchentliche arbeitszeit anrechnung des berufsschulunterrichts auf die arbeitszeit blickpunkt jugendarbeitsschutzgesetz ausbildungsvergütung persönliche beurteilungen der ausbildung zufriedenheit mit der ausbildung zufriedenheit durch interessenvertretung zufriedenheit durch übernahme unzufriedenheit durch psychische und körperliche belastungen berufswahl und zufriedenheit ausbildungsabbruch - der letzte ausweg geschlechtsspezifische unterschiede in der bewertung der ausbildung die arbeitswelt wandelt sich ständig, zunehmend kommt digitale arbeit zum einsatz. diese veränderungen müssen sich auch in der beruflichen ausbildung widerspiegeln. denn nur eine moderne ausbildung kann preview auf die arbeitswelt von morgen sein und ein garant für den erfolgreichen einstieg junger menschen in das berufsleben. damit das duale system der berufsausbildung auch in der zukunft erfolgreich bleibt, sind jetzt klare weichenstellungen in richtung einer guten ausbildung - einer ausbildung 4.0 - nötig. die gewerkschaftsjugend begleitet diesen transformationsprozess im sinne der auszubildenden und hat deshalb forderungen formuliert: für eine zukunftsorientiere und moderne ausbildung. klar ist, dass auch mit fortschreitender digitalisierung der mensch und damit eine qualitativ hochwertige ausbildung im zentrum der arbeitswelt von morgen stehen müssen. eine moderne berufsausbildung muss auch zukünftig ganzheitliche berufliche handlungskompetenz vermitteln. hierzu gehört die förderung einer eigenständigen und selbstbewussten persönlichkeitsentwicklung, die befähigung zur kritischen reflexion sowie eine mitbestimmte arbeits- und technikgestaltung. in der dualen ausbildung bedarf es auch und gerade wegen der zunehmenden digitalisierung in der arbeitswelt einer qualitätsoffensive. dazu zählt qualitätssicherung auf gesetzlicher basis durch die novellierung des berufsbildungsgesetzes genauso wie die qualitätsentwicklung für ausbildungsbetriebe selbst. neben den betrieben stehen aber auch die berufsschulen in der verantwortung. es ist aufgabe des staates, diese zu unterstützen und den enormen finanzierungsstau abzubauen. massive investitionen in die qualität und modernisierung der berufsschulen sind überfällig. im schwerpunkt: arbeitszeit in der ausbildung dass es in einigen branchen nach wie vor gravierende qualitätsmängel in der ausbildung gibt, zeigt der aktuelle ausbildungsreport. auch in 2018 liefert der report mit 14.959 von der dgb-jugend schriftlich befragten auszubildenden eine fundierte datengrundlage zur qualität der ausbildung in der bundesrepublik deutschland. befragt wurden jugendliche in den laut bundesinstitut für berufsbildung 25 am häufigsten frequentierten ausbildungsberufen. der diesjährige themenschwerpunkt zur arbeitszeit in der ausbildung zeigt: flexibilisierungsdruck, ständige erreichbarkeit und regelmäßige schichtarbeit sind für viele auszubildende leider alltäglich. dies führt zu erheblichen belastungen. dort wo der druck auf auszubildende am stärksten ist, sind auch die abbruchquoten in der ausbildung am höchsten. dem entgegen, stehen die bedürfnisse der jungen menschen, wie sie schon die shell jugendstudie festgestellt hat: junge menschen wollen planbare und verlässliche rahmenbedingungen, die ihnen die vereinbarkeit zwischen berufs- und privatleben ermöglichen. unattraktive ausbildungsbedingungen und unzureichende au...

Menü Jobadu.de
Abschlussleiste