Corona-Krise und Virusepidemien. Was muss ich als Unternehmer beachten?

Wie gehen Sie nun als Arbeitgeber mit erkrankten Mitarbeitern um? Wie können Sie auf verängstigte Mitarbeiter reagieren

und wie weit geht überhaupt Ihr Direktionsrecht bezüglich Dienstreisen und Homeoffice-Regelungen?

Was müssen Sie bei der Anordnung von Kurzarbeit oder Überstunden beachten

und welche steuerlichen Hilfen können Sie seitens der Bundesregierung erwarten?

Quelle: Diverse Steuerberater

Text für die Suchmaschine

Ebola, Vogelgrippe, SARS und nun die Corona- § 616 BGB definiert keinen konkreten Zeitraum als vo Pandemie: Virus- und Infektionskrankheiten stellen uns rübergehende Verhinderung. In einem Urteil des Bundes immer wieder vor Herausforderungen. Auch das Virus arbeitsgerichts können bis zu fünf Arbeitstage als verhält SARS-CoV-2, das bei Infizierten die Krankheit nismäßig angesehen werden. COVID-19 hervorrufen kann, hat inzwischen Deutsch- Falls Sie die Anwendung dieser Norm jedoch im Ar land erreicht. beitsvertrag ausgeschlossen haben, besteht der An Die meisten Grenzen sind bereits geschlossen. Kinos, spruch nicht. Diskotheken und Bars müssen schließen, das öffentli- Wenn ein Mitarbeiter auf einen COVID-19 che Leben wird heruntergefahren. Die wirtschaftlichen Verdachtsfall oder eine Erkrankung in seinem nähe Folgen sind schon jetzt deutlich zu spüren. Aber auch ren Umfeld hinweist, müssen Sie aus Ihrer Fürsorge der arbeits- und steuerrechtliche Bereich ist massiv be- pflicht heraus die Kollegen darauf hinweisen, sich troffen. Wie gehen Sie nun als Arbeitgeber mit erkrank- testen zu lassen, um eine weitere Ausbreitung des Vi ten Mitarbeitern um? Wie können Sie auf verängstigte rus zu verhindern. Mitarbeiter reagieren und wie weit geht überhaupt Ihr Direktionsrecht bezüglich Dienstreisen und Homeoffice- 2.3 Fehlende Kinderbetreuung Regelungen? Was müssen Sie bei der Anordnung von Werden Kindergärten und Schulen aufgrund von Kurzarbeit oder Überstunden beachten und welche Krankheitsfällen oder vorsorglich gegen eine Ausbrei steuerlichen Hilfen können Sie seitens der Bundesre- tung von Krankheitserregern geschlossen, können gierung erwarten? Mitarbeiter ihre Kinder gegebenenfalls nicht betreuen Dieses Merkblatt bietet Ihnen Antworten auf diese und lassen, so dass sie gezwungen sind, zu Hause zu blei weitere Fragen. Dabei handelt es sich nicht nur um In- ben. formationen, die während der Corona-Krise relevant Auch in diesen Fällen besteht ein Anspruch auf Ent sind. Auch in gleichgelagerten Krisenfällen können Sie geltfortzahlung nach § 616 BGB für eine verhältnis zukünftig auf diese Informationen zurückgreifen. mäßig kurze Zeit, bis eine andere Betreuungsmöglich 2 Rechte und Pflichten der keit gefunden werden konnte. Über die konkrete Anzahl Arbeitnehmer der Tage ist im Einzelfall zu entscheiden. Wenn es sich um einen längeren Zeitraum handelt, müssen die be Die Rechte der Arbeitnehmer, die hier für Sie maßgeb- troffenen Mitarbeiter entweder Urlaub oder ein beste lich sind, betreffen vor allem Fragen bezüglich der Ent- hendes Zeitguthaben in Anspruch nehmen. geltfortzahlung. Hier kommt es allerdings entscheidend auf den jeweiligen Einzelfall an. 2.4 Angeordnete Quarantäne 2.1 Eigene Erkrankungen Behördlich angeordnete Quarantänemaßnahmen kön nen den Wohnort Ihres Mitarbeiters, aber auch Ihren Wenn ein Arbeitnehmer an COVID-19 erkrankt, liegt ei- Betrieb betreffen. In diesen Fällen müssen Sie, auch ne Arbeitsunfähigkeit vor. Der Arbeitnehmer hat einen wenn Ihr Mitarbeiter nicht erkrankt ist, die Vergütung Anspruch auf Entgeltfortzahlung für die Dauer von für sechs Wochen weiterzahlen. Sie haben jedoch ei sechs Wochen (§ 3 Abs. 1 Entgeltfortzahlungsgesetz). nen Erstattungsanspruch in Höhe der fortgezahlten Hinweis Vergütung gegenüber der Behörde, die die Quarantä ne angeordnet hat. Den Anspruch können Sie nach Nach R 3.11 Abs. 2 Lohnsteuer-Richtlinien sind Beihilfen in § 56 Infektionsschutzgesetz (IfSG) geltend machen. Krankheits- oder Todesfällen oder Unterstützungen in be sonderen Notfällen an Arbeitnehmer von Körperschaften, Der entsprechende Antrag ist jedoch innerhalb von drei Anstalten oder Stiftungen des öffentlichen Rechts aufgrund Monaten nach dem Einstellen der Tätigkeit oder nach von Beihilfevorschriften (Beihilfegrundsätzen) oder Unter- Ende der Absonderung zu stellen. Nach dem Auslaufen stützungsvorschriften (Unterstützungsgrundsätzen) des der Entgeltfortzahlung kann der Mitarbeiter regulär Bundes oder der Länder oder von entsprechenden Rege- Krankengeld beantragen. lungen steuerfrei. 2.5 Homeoffice 2.2 Erkrankung eines Angehörigen Aufgrund der Befürchtungen der Arbeitnehmer, sich an Wenn das Kind Ihres Arbeitnehmers erkrankt ist oder zustecken, kommt bei Mitarbeitern nun verstärkt der gepflegt werden muss, sieht § 616 Bürgerliches Ge- Wunsch auf, von zu Hause aus arbeiten zu dürfen. In setzbuch (BGB) bei einer vorübergehenden Verhinde- Deutschland besteht jedoch kein Anspruch auf die Ein rung eine Entgeltfortzahlung vor. richtung eines Homeofficearbeitsplatzes. Aus diesem Grund dürfen Sie Wünsche Ihrer Arbeitnehmer auf Ein- Beispiel richtung eines solchen Arbeitsplatzes ablehnen...

Alle Infobereiche zeigen