Vorurteile im Betrieb

Dieses Workbook möchte Ihnen Unterstützung bieten,

die Akzeptanz und Integration zugewanderter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter voranzubringen...

Quelle: RKW Kompetenzzentrum

Text für die Suchmaschine

Vorurteile im Betrieb Weniger Sprachlosigkeit, mehr Argumente für ein gutes Betriebsklima. Antennen ausrichten: Vorbehalte und Vorurteile wahrnehmen. Die Belegschaft meldet Probleme bei der Zusammenarbeit. Die Belegschaft attestiert mangelnde Anpassungsbereitschaft. Einer für alle, alle für einen: Maßnahmen für ein gutes Betriebsklima. Mit diesem Workbook möchten wir Ihnen Unterstützung bieten, die Akzeptanz und Integration zugewanderter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter voranzubringen. Vermehrt nehmen wir von Personalverantwortlichen in letzter Zeit folgende Fragen wahr: Wie kann ich ausgrenzende Parolen im Betrieb entkräften? Wie behalte ich meine Stammbelegschaft, wenn ich Zugewanderte einstelle? Wie unterstütze ich ein Klima der Offenheit und Akzeptanz gegenüber (neu-)zugewanderten Kolleginnen und Kollegen? Sie haben viele Möglichkeiten auf ausgrenzende Kommentare zu reagieren. Durch Ihre Funktion haben Sie einen entscheidenden Vorteil: Sie können den Gesprächskontext auf den Betrieb eingrenzen, in Ihrer Rolle als Personalverantwortliche/-r sprechen und brauchen somit keine gesamtgesellschaftlichen Debatten zu führen. Mit dieser Argumentationshilfe möchten wir Ihnen für die betriebliche Integration zugewanderter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vier Dinge an die Hand geben: 1. Rhetorische Mittel 2. Argumente 3. Gestaltungsmöglichkeiten 4. Hintergrundwissen Einen Anspruch auf Vollständigkeit erheben wir nicht dafür ist das Thema zu komplex, sind die jeweiligen Kontextbedingungen, Betriebe und Menschen zu unterschiedlich. Verstehen Sie die enthaltenen Hinweise viel mehr als Impulse, die Sie auf Ihre betrieblichen Gegebenheiten anpassen und ausgestalten...

Alle Infobereiche zeigen