Rekrutierungs- und Auswahlverfahren für Führungskräfte

Mithilfe dieses Leitfadens können Sie Ihre Rekrutierungs- und Auswahlpraxis

für Führungskräfte überprüfen und gegebenenfalls optimieren...

Quelle: BMWi

Text für die Suchmaschine

Rekrutierungs- und Auswahlverfahren für Führungskräfte. Was bringt die Anwendung passgenauer Rekrutierungs- und Auswahlverfahren? Personalbedarfsfeststellung. Bestimmung des Anforderungsprofils. Verbreitung des Stellenangebots. Bewerberauswahl. Vorstellungsgespräch. Weitere Verfahren der Personalauswahl. Auswahlentscheidung. Die vorliegende Beschreibung erläutert die Auswahl einer passenden Führungskraft Schritt für Schritt. Mithilfe dieses Leitfadens können Sie Ihre Rekrutierungs- und Auswahlpraxis für Führungskräfte überprüfen und gegebenenfalls optimieren. Seit mehreren Jahren kann regelmäßig etwa ein Drittel aller freien Führungsstellen nicht oder nicht rechtzeitig mit geeigneten Kandidatinnen und Kandidaten besetzt werden - mit deutlich steigender Tendenz. Bleiben Führungspositionen längere Zeit unbesetzt, kann dies den wirtschaftlichen Erfolg und die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens gefährden. Um eine freie oder frei werdende Führungsposition möglichst effizient und effektiv zu besetzen, wird demnach ein professioneller Rekrutierungs- und Auswahlprozess immer wichtiger: Die neue Führungskraft sollte zu Ihrem Unternehmen passen und die erforderlichen Qualifikationen mitbringen. Außerdem vermittelt ein professionelles Vorgehen beim Rekrutierungs- und Auswahlprozess Bewerberinnen und Bewerbern einen positiven Eindruck von Ihrem Unternehmen und kann dadurch das Interesse geeigneter Führungskräfte an Ihrem Unternehmen erhöhen. Je nach Art der zu besetzenden Führungsposition bieten sich unterschiedliche Wege der Personalrekrutierung und -auswahl an. Sie unterscheiden sich in erster Linie nach der Zielgruppe für die Besetzung der infrage kommenden Stelle: Die Anwendung eines auf Führungskräfte abgestimmten Einstellungsverfahrens kann für Ihr Unternehmen verschiedene Vorteile haben - zum Beispiel das Erhöhen der Passgenauigkeit von Bewerberinnen und Bewerbern auf die Führungsposition: Eine zielgerichtete Werbung um Führungskräfte erhöht die Chancen, dass sich auch die richtigen Personen mit den gewünschten Erfahrungen und Qualifikationen bei Ihnen bewerben. Optimieren der Personalauswahl: Durch eine zielgerichtete Auswahl der Informationskanäle und mithilfe des Einsatzes von Auswahlverfahren, die auf Ihre gesuchte Zielgruppe zugeschnitten sind, können Sie die Eignung Ihrer Kandidatinnen und Kandidaten besser beurteilen. So verringern Sie Aufwand und Kosten Ihrer Suche nach geeigneten Führungskräften. Verkürzen der Vakanzzeit: Vorausschauendes und effizientes Handeln reduziert das Risiko, dass Führungspositionen (über einen längeren Zeitraum hinweg) unbesetzt bleiben und Ihr Unternehmen dadurch Schaden erleidet. Stärken des Arbeitgeberbilds: Durch einen professionellen Umgang mit allen Bewerberinnen und Bewerbern äußern Sie diesen gegenüber Ihre Wertschätzung. Dies kann ein positives Arbeitgeberbild im Kreis der für Sie infrage kommenden potenziellen Führungskräfte vermitteln. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus anderen Betrieben, für die eine Führungsposition den nächsten Karriereschritt bedeuten würde, arbeitslose (potenzielle) Führungskräfte oder Bevor Sie ein Rekrutierungsverfahren für eine Führungskraft durchführen, empfiehlt es sich zu prüfen, ob Ihr Unternehmen die folgenden Voraussetzungen erfüllt...

Alle Infobereiche zeigen