Job bei M.M.Warburg & CO (AG & Co.) KGaA

Trainees (m/w/d)

⧉ M.M.Warburg & CO (AG & Co.) KGaA, 20095 Hamburg, Trainee-Programm

Info zum Arbeitgeber

M.M.Warburg & CO (AG & Co.) KGaA wurde im Jahre 1798 in Hamburg gegründet

und ist heute eine der großen Privatbanken in Deutschland.

Unser Kapital liegt ausschließlich in den Händen von Privatpersonen.

Diese seit mehr als 200 Jahren bewahrte Unabhängigkeit von institutionellen Einflüssen ist für Sie als Kunde von großem Wert.

Denn sie ermöglicht uns, neutral die Chancen und Risiken von Geschäftsmöglichkeiten in Ihrem Sinne abzuwägen.

Zugleich bildet unsere Unabhängigkeit ein sicheres Fundament für den Charakter unseres Hauses.

Als Universalbank bieten wir Ihnen ein umfassendes Angebot an Dienstleistungen und Produkten.

Der Tätigkeitsbereich ''Bankwesen, Finanzen''

Im Tätigkeitsbereich ''Bankwesen, Finanzen'' berät man vor allem über Geldanlagen oder Vermögensverwaltung

und verkauft bzw. vermittelt entsprechende Dienstleistungen.

Weitere Aufgabenschwerpunkte bestehen darin, Finanzprodukte zu konzipieren oder Finanzmärkte und Risiken zu analysieren.

Die konkreten Aufgaben hängen auch davon ab,

ob für die Tätigkeit eine Berufsausbildung, eine Weiterbildung oder ein Hochschulstudium vorausgesetzt wird.

Allgemeine Info zum Trainee-Programm

Durch Traineeprogramme werden Hochschulabsolventen gezielt in die berufliche Praxis eingeführt.

Sie durchlaufen verschiedene Unternehmensabteilungen und/oder Unternehmensstandorte

und werden auf diese Weise systematisch in das Unternehmen integriert und auf die Übernahme von Verantwortung vorbereitet.

Traineeprogramme sind zeitlich befristet und dauern in der Regel zwischen 6 und 24 Monaten.

Auf Basis systematischer Arbeitsplatzwechsel (Job-Rotation)

sollen die Teilnehmer an einem Traineeprogramm unterschiedliche Bereiche des Unternehmens kennenlernen.

In der Praxis lassen sich zwei Zielrichtungen von Traineeprogrammen unterscheiden:

zum einen die allgemeine Entwicklung von Führungskräftenachwuchs,

zum anderen die gezielte Einarbeitung in und Vorbereitung auf einen vorher festgelegten Unternehmensbereich.

Die zweite Variante stellt das im Rahmen der Bindung von Fachkräften besonders relevante Fachtrainee-Programm dar.

Dabei wird - im Gegensatz zum Direkteinstieg - der Trainee in verschiedenen Unternehmensbereichen,

die in direktem Zusammenhang zur festgelegten Position stehen, eingesetzt.

Dies soll ihn in die Lage versetzen, nach Beendigung des Programms auf ein breites Wissen über die zukünftige Position

und die mit ihr in Verbindung stehenden Unternehmensbereiche zurückgreifen zu können.

Außerdem kann der Trainee sich ein Netzwerk aufbauen.

Auch Fachtrainees nehmen an verschiedenen Seminaren und Workshops teil, wobei diese in größerem Ausmaß

auf die tatsächliche Übernahmeabteilung zugeschnitten sind als bei allgemeinen Traineeprogrammen.

Stellenanzeige des Arbeitgebers zeigen

Homepage des Arbeitgebers Impressum Datenschutz Weitere Stellenanzeigen Firmenprofil des Arbeitgebers bei Jobadu.de