Job bei Rudolf GmbH

Ausbildung Textillaborant/-in (m/w/d)

Icon Firma Rudolf GmbH

Icon Ort 82538 Geretsried

Icon Ort Berufsausbildung ab 2024, Regelausbildungszeit 3,5 Jahre

Info zum Arbeitgeber

Seit über 90 Jahren wird RUDOLF als Familienunternehmen geführt.

Aus dieser Tradition heraus entstand eine weltweit operierende Unternehmensgruppe

mit über 20 Auslandsgesellschaften und ca. 30 Vertretungen mit Hauptsitz Geretsried (bei München).

Wir sind als Zulieferer fest integrierter Bestandteil der weltweit produzierenden Textilveredlungsindustrie.

Unser Hauptgebiet ist die kundengerechte Entwicklung neuer Textilhilfsmittel und Spezialchemikalien.

Für unsere Kunden verarbeiten wir weit über 500 Rohstoffe zu über 500 unterschiedlichen Verkaufsprodukten.

Dabei liegt unsere Stärke in der Zugewandtheit zu unseren Kunden.

Für jede individuelle Anforderung entwickeln wir die optimale Lösung. Und wir wollen noch mehr für unsere Kunden tun:

Wir bieten ihnen auch umfassenden und kompetenten Service, um ihnen die Integration

unserer Lösung in ihre Arbeitsprozesse so einfach wie möglich zu machen. Dabei sind wir auch gerne vor Ort für sie da.

Tätigkeitsinhalte

Textillaboranten und -laborantinnen stellen in der Prozessüberwachung z.B. durch Eingangskontrollen sicher,

dass nur einwandfreie Werk- und Arbeitsstoffe verarbeitet werden,

und tragen dazu bei, dass die gesetzlichen und betrieblichen Qualitätsrichtlinien eingehalten werden.

Mit modernen, häufig computergestützten Prüfgeräten untersuchen sie Stichproben,

die sie während der Fertigung oder von den Endprodukten entnehmen.

Zeigen die Prüfergebnisse Abweichungen von den Normen oder Kennzahlen,

ist im Fertigungsprozess eine Störung oder Unregelmäßigkeit aufgetreten.

Zudem prüfen Textillaboranten und -laborantinnen Reklamationen und stellen die Ursachen von Qualitätsmängeln fest.

Im betrieblichen Umweltschutz untersuchen sie Brauch- bzw. Abwässer und prüfen, ob eine Wiederverwertung möglich ist.

Sie führen Emissionsmessungen durch und bestimmen in Entwicklung und Forschung

beispielsweise die Eigenschaften neuer Faserstoffe.

Sie arbeiten an deren Verbesserung mit oder entwickeln bzw. testen neue Rezepturen für Textilhilfsmittel.

Arbeitsbedingungen

Textillaboranten und -laborantinnen arbeiten mit technischen Prüfgeräten und Laboreinrichtungen.

Da sie zum Teil mit gefährlichen chemischen Stoffen umgehen,

tragen sie Schutzkleidung, z.B. Einweghandschuhe, Arbeitskittel und Schutzbrille.

Meist arbeiten sie im Labor bei künstlicher Beleuchtung,

wo sie meist im feuchten Milieu arbeiten und Dämpfe, Gerüche oder Gase in der Luft liegen.

Daneben protokollieren und dokumentieren sie am Computer mithilfe spezieller Software Messergebnisse.

Insbesondere in großen Industriebetrieben arbeiten sie auch im Schichtdienst.

Sorgfalt ist z.B. beim Arbeiten mit mechanischen und elektronischen Messgeräten nötig.

Um Materialveränderungen bei den Versuchsreihen zu erkennen,

müssen Textillaboranten und -laborantinnen genau beobachten können.

Geschicklichkeit und ein gutes Auge benötigen sie,

wenn es etwa um den Aufbau der Analyseapparaturen oder das Abfüllen chemischer Substanzen geht.

Für sensorische Tests sind Farbsehvermögen und Geruchssinn erforderlich.

Aufmerksamkeit und Durchhaltevermögen sind bei z.T. langwierigen Versuchsabläufen gefragt.

Technisches Verständnis ist für Wartung der Prüfgeräte und Laboreinrichtungen wichtig.

Stelleninfo des Arbeitgebers zeigen