Privatvorsorge von A bis Z

Dass das Riestern gar nicht schwer ist und ob es sich

für Sie lohnt, zeigt diese Broschüre...

Publikation öffnen

Zusätzliche Altersvorsorge Privatvorsorge von A bis Z Riestern leicht gemacht Betriebliche Altersversorgung Die gesetzliche Rentenversicherung ist und bleibt die wichtigste Säule der Alterssicherung. Doch zusätzliche Altersvorsorge ist wichtig. Das hat sich herumgesprochen und gilt besonders in wirtschaftlich schwierigen Zeiten. Wer seinen Lebensstandard im Alter halten will, kommt um zusätzliche private oder betriebliche Altersvorsorge nicht herum. Dass das ''Riestern'' gar nicht schwer ist und ob es sich für Sie lohnt, zeigt Ihnen diese Broschüre. Sie beantwortet die wichtigsten Fragen, die erfahrungsgemäß auftreten, wenn Sie für Ihr Alter vorsorgen möchten. Die gesetzliche Rentenversicherung ist hierbei Ihr Wegweiser. Empfehlungen für einzelne Altersvorsorgeprodukte dürfen wir aus rechtlichen Gründen nicht geben. Auch die Entscheidung, welcher Vorsorgeweg nun der richtige für Sie ist, können wir Ihnen letztlich nicht abnehmen - aber vielleicht erleichtern. Der Staat hat damit auf die Änderung der Altersstruktur der Bevölkerung reagiert. Während die Lebenserwartung der Menschen steigt, bleiben die Geburten­raten anhaltend niedrig. Somit verschiebt sich das ursprünglich ausgewogene Verhältnis von Versicherten zu Rentnern immer weiter: Immer weniger Beitragszahler stehen immer mehr Rentnern gegenüber. Um die Auswirkungen der demographischen Veränderungen auf Rentner und Beitragszahler gleichmäßig zu verteilen, wird die Rente im Verhältnis zum durchschnittlichen Nettoarbeitseinkommen künftig geringer ausfallen als bisher - das Rentenniveau wird sinken. Um Ihnen die Möglichkeit zu geben, Ihr Versorgungsniveau im Alter langfristig zu sichern, hat sich der Gesetzgeber entschlossen, die ergänzende private und betriebliche Altersvorsorge noch stärker zu fördern. Der Abschluss eines Riester-Vertrages ist freiwillig. Ob Sie zusätzlich vorsorgen wollen, entscheiden Sie selbst. Sie sollten jedoch unbedingt prüfen, über welche Alters­sicherung Sie später verfügen können und ob diese Ihrer Lebenssituation und Ihren Versorgungszielen entspricht ...

Publikation öffnen