Beratung bei Diskriminierung (Leitfaden)

Wer im Beruf und/oder im Alltag in diskriminierender Weise beleidigt,

beschimpft, übergangen oder unfair behandelt wird,

der ist allzu oft rat- und hilflos...

Publikation öffnen

Beratung bei Diskriminierung. Was ist Diskriminierung? Diskriminierung als persönliche Erfahrung. Ebenen der Diskriminierung. Was ist Verweisberatung? Diskriminierung erkennen und benennen. Was ist qualifizierte Antidiskriminierungsberatung? Tätigkeitsfelder der Antidiskriminierungsberatung. Ressourcen der Antidiskriminierungsberatung. Wie taucht Diskriminierung in Ihrer Arbeit auf?. Schwierigkeiten im Erkennen von Diskriminierung. Wer in Beruf und Alltag in diskriminierender Weise beleidigt, beschimpft, übergangen oder unfair behandelt wird, der ist allzu oft rat- und hilflos - und muss in vielen Fällen ganz alleine damit fertig werden. Dabei sind alle Menschen in Deutschland vor Diskriminierungen geschützt, ungeachtet ihrer ethnischen Herkunft, Religion oder Weltanschauung, sexuellen Identität, ihres Geschlechts, ihres Alters oder einer Behinderung. Das regelt das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz. Diskriminierungsopfer brauchen Beratung, und das möglichst vor Ort und durch geschulte Beraterinnen und Berater. Doch noch immer sind in einigen Regionen nur wenige oder gar keine Anlaufstellen vorhanden. Das bestätigt ein Blick auf die Umkreissuche für Beratungsstellen auf der Internetseite der Antidiskriminierungsstelle des Bundes. Der Großteil der Beratungsstellen ist zudem nur für eine Zielgruppe zuständig, also beispielsweise nur für Frauen oder nur für Menschen mit Behinderung. Um den Betroffenen in Zukunft noch zielgenauer helfen zu können, setzt die Antidiskriminierungsstelle des Bundes an mehreren Punkten an. Erstens fördern wir deutschlandweit die Gründung von Beratungsnetzwerken. Dazu haben wir die ''Offensive diskriminierungsfreie Gesellschaft'' ins Leben gerufen. Zweitens wollen wir auch Beratungsstellen, die sich nicht gezielt mit Antidiskriminierungsthemen auseinandersetzen, mit den Grundzügen des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes und der Beratungsarbeit vertraut machen. Beide Vorhaben sind zwei Seiten einer Medaille. Viele Anlaufstellen kennen sich in Grundzügen bereits mit dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz aus, einige beraten selbst in Diskriminierungsfällen. Viele andere jedoch sind - aus gutem Grund - auf die Anliegen einer bestimmten Zielgruppe spezialisiert. Um allen Betroffenen in diesem Fall trotzdem weiterhelfen und an spezialisierte Beratungsstellen verweisen zu können, haben wir diese Handreichung erstellt. Sie klärt darüber auf, was eine Diskriminierung nach dem AGG ist, und gibt Beraterinnen und Beratern Hinweise, in welchen Fällen eine Weitervermittlung an spezialisierte Beratungsstellen geboten ist. Ich wünsche Ihnen eine interessante und hoffentlich gewinnbringende Lektüre und danke Ihnen sehr für Ihr Interesse für das wichtige Thema Gleichbehandlung ...

Publikation öffnen