Jobadu.de Menü

Jobadu.de - Jobs und Infos

Info zur freiwilligen Rentenversicherung*

Publikation

Kurzinfo

Titel der Publikation

Info zur freiwilligen Rentenversicherung

Quelle

Deutsche Rentenversicherung

Kurzbeschreibung

Wer sich freiwillig versichern kann. Wann sich freiwillige Beiträge besonders lohnen. Welche Beiträge Sie zahlen...

Download

Publikation zeigen

Link zur Publikation

Ihre Weiterempfehlung

Gefällt Ihnen diese Publikation? Möchten Sie Freunde, Bekannte und Kollegen über diese Publikation informieren? Wir stellen Ihnen die Links zur Verfügung, mit denen Sie eine Weiterempfehlung in den sozialen Medien realisieren können.

Publikation bei Facebook weiterempfehlen
Publikation bei Twitter weiterempfehlen
Publikation bei Linkedin weiterempfehlen
Publikation bei Xing weiterempfehlen
Publikation bei Whatsapp weiterempfehlen

Mit einem Mausklick oder einem Fingertipp öffnen Sie die entsprechende Funktion.

Suchbegriffe und Textauszug

Info zur freiwilligen Rentenversicherung, Rentenversicherung, freiwillig, Deutsche Rentenversicherung. freiwillig rentenversichert: wer sich freiwillig versichern kann wann sich freiwillige beiträge besonders lohnen welche beiträge sie zahlen in der gesetzlichen rentenversicherung können sie - wenn sie nicht schon pflichtversichert sind - auch freiwillig vorsorgen. mit freiwillig gezahlten rentenbeiträgen können sie einen rentenanspruch erwerben oder die spätere rente erhöhen. wer kann freiwillige beiträge zahlen? hier lohnen sich freiwillige beiträge besonders freie wahl bei der beitragshöhe so steigt die rente fristgerecht zahlen nachzahlen erlaubt wer kann freiwillige beiträge zahlen? die meisten arbeitnehmer in deutschland sind automatisch in der rentenversicherung versichert. wenn sie nicht oder nicht mehr versicherungspflichtig sind, können sie freiwillige rentenbeiträge zahlen. vom 16. lebensjahr an können sie sich freiwillig versichern, wenn sie in der bundesrepublik deutschland wohnen oder hier normalerweise leben. auf die staatsangehörigkeit kommt es dabei nicht an. das bedeutet, als ausländer sind sie ebenso berechtigt wie deutsche, sie sich als deutscher im ausland aufhalten. sind sie ausländer, leben normalerweise im ausland und waren schon bei der deutschen rentenversicherung versichert, können sie sich eventuell nach besonderen übergangsvorschriften oder nach sogenannten über und zwischenstaatlichen regelungen freiwillig versichern. lassen sie sich zu diesem thema von ihrem rentenversicherungsträger beraten! freiwillige beiträge dürfen sie nicht zahlen, wenn sie eine volle altersrente bekommen und bereits die regelaltersgrenze erreicht haben. wenn sie eine rente wegen erwerbsminderung, eine volle altersrente vor erreichen der regelaltersgrenze oder eine altersteilrente erhalten, können sie sich freiwillig versichern. die beiträge werden jedoch erst beim nächsten rentenanspruch berücksichtigt. hier lohnen sich freiwillige beiträge besonders mit freiwilligen beiträgen können sie einen anspruch auf rente erwerben, unter bestimmten voraussetzungen eine schon bestehende anwartschaft auf erwerbsminderungsrente aufrecht erhalten und ihren rentenanspruch erhöhen. einen rentenanspruch erwerben wenn sie - beispielsweise wegen der geburt ihres kindes - nur kurze zeit berufstätig waren und erst wenige beiträge eingezahlt haben, lohnen sich freiwillige beiträge besonders. falls die bisher von ihnen zurückgelegten rentenrechtlichen zeiten - kindererziehungszeiten eingerechnet - keine fünf jahre wartezeit ergeben, können sie damit einen anspruch auf die regelaltersrente erwerben. nach ihrem studium bekommt annette k. am 7. august 1987 ihr kind paul. am 3. november 1989 wird ihre tochter anna geboren. sie ist die ganze zeit hausfrau und übt auch später keine versicherungspflichtige beschäftigung mehr aus. näheres zu zeiten der kindererziehung finden sie in der broschüre kindererziehung da für jedes vor 1992 geborene kind 24 monate pflichtbeiträge für kindererziehung gutgeschrieben werden, enthält das rentenkonto von annette k. kindererziehungszeiten für paul: 9/1987-8/1989 24 monate für anna: 12/1989-11/1991 24 monate 48 monate für eine regelaltersrente benötigt annette k. mindestens 60 beitragsmonate (fünf jahre). deshalb zahlt sie im jahr 2017 für 12 monate freiwillige beiträge. damit liegen insgesamt 60 beitragsmonate vor. annette k. hat damit anspruch auf eine regelaltersrente. näheres zur stufenweisen anhebung der altersgrenze finden sie in der broschüre die richtige altersrente für sie. eine regelaltersrente erhalten sie mit erreichen der regelaltersgrenze. das war ihr 65. geburtstag, wenn sie vor 1947 geboren sind. für alle, die von 1947 bis 1963 geboren sind, wird die regelaltersgrenze stufenweise angehoben. wer 1964 oder später geboren ist, erreicht die regelaltersgrenze mit 67 jahren. zahlen sie fehlende beiträge rechtzeitig bis zum erreichen ihrer regelaltersgrenze. werden die beiträge später gezahlt, beginnt die regelaltersrente auch erst später. mit den fünf jahren haben sie zudem die wartezeit für eine hinterbliebenenrente für ihre angehörigen erfüllt. den versicherungsschutz erhalten wenn sie aus einer versicherungspflichtigen beschäftigung ausgeschieden sind, zum beispiel weil sie sich selbständig gemacht haben und diese selbständige tätigkeit nicht versicherungspflichtig ist, verlieren sie ohne weitere beitragsleistung unter umständen ihre anwartschaft auf eine rente wegen erwerbsminderung. sie können sich ihren anspruch auf eine rente im fall einer erwerbsminderung mit freiwilligen beiträgen sichern, wenn sie am 31. dezember 1983 bereits die wartezeit von fünf jahren erreicht, seit januar 1984 jeden monat mit einer rentenrechtli...

Menü Jobadu.de
Abschlussleiste