Jobadu.de Menü

Jobadu.de - Jobs und Infos

Arbeitsmittel bei Telearbeit*

Publikation

Kurzinfo

Titel der Publikation

Arbeitsmittel bei Telearbeit

Quelle

bewerberAktiv

Kurzbeschreibung

Zur Vermeidung von Uneinigkeiten sind vertragliche Regelungen zum Thema Arbeitsmittel anzuraten...

Download

Publikation zeigen

Link zur Publikation

Ihre Weiterempfehlung

Gefällt Ihnen diese Publikation? Möchten Sie Freunde, Bekannte und Kollegen über diese Publikation informieren? Wir stellen Ihnen die Links zur Verfügung, mit denen Sie eine Weiterempfehlung in den sozialen Medien realisieren können.

Publikation bei Facebook weiterempfehlen
Publikation bei Twitter weiterempfehlen
Publikation bei Linkedin weiterempfehlen
Publikation bei Xing weiterempfehlen
Publikation bei Whatsapp weiterempfehlen

Mit einem Mausklick oder einem Fingertipp öffnen Sie die entsprechende Funktion.

Suchbegriffe und Textauszug

Arbeitsmittel bei Telearbeit, Telearbeit, Arbeitsmittel, bewerberAktiv. telearbeit - arbeitsmittel die dem telearbeiter zur verfügung zu stellenden arbeitsmittel umfassen - nach der bereitstellung einer geeigneten räumlichkeit - die büro- und telekommunikationseinrichtungen sowie allgemein notwendiges büromaterial (schreibtisch, aktenschränke, büromöbel, edv-anlage, telefon, fax, hard- und software, papier, formulare, schreibmittel etc.) überlässt der arbeitgeber die arbeitsmittel dem telearbeiter, so bleiben sie in seinem eigentum. dies hat den vorteil, dass der arbeitgeber dem telearbeiter sowohl bei der arbeitsausübung an der betrieblichen als auch an der außerbetrieblichen arbeitsstätte vorgeben kann, in welchem umfang er zur nutzung der arbeitsmittel berechtigt ist. zur vermeidung von uneinigkeiten sind vertragliche regelungen zum thema arbeitsmittel anzuraten. zum einen erscheint eine konkrete auflistung (inventarliste) derjenigen arbeitsmittel empfehlenswert, welche dem telearbeiter zur verfügung gestellt wurden. zum anderen sollte eine vertragliche absprache über die übernahme der pflege und wartung insbesondere der telekommunikationseinrichtungen getroffen sowie festgelegt werden, ob und in welchem umfang der telearbeiter zur privaten nutzung der arbeitsmittel sowie ihrer überlassung an dritte berechtigt sein soll. die vertragsparteien können jedoch ebenso eine absprache dahingehend treffen, dass der telearbeiter seine eigenen arbeitsmittel bei der ausübung seiner tätigkeit verwendet. da der telearbeiter allein die erbringung der arbeitsleistung, nicht aber eine investition in die anschaffung und pflege bzw. wartung der arbeitsmittel schuldet, hat er dabei gegen seinen arbeitgeber generell einen anspruch auf erstattung der diesbezüglichen aufwendungen. auch hier empfehlen sich vertragliche vereinbarungen, welche die arbeitsmittel auflisten und fragen der kostenerstattung regeln...

Menü Jobadu.de
Abschlussleiste