Jobadu.de Menü

Jobadu.de - Jobs und Infos

Provisionshöhe*

Publikation

Kurzinfo

Titel der Publikation

Provisionshöhe

Quelle

bewerberAktiv

Kurzbeschreibung

Maßgeblich für die Provisionshöhe ist primär die Vereinbarung der Vertragsparteien. Dies kann...

Download

Publikation zeigen

Link zur Publikation

Ihre Weiterempfehlung

Gefällt Ihnen diese Publikation? Möchten Sie Freunde, Bekannte und Kollegen über diese Publikation informieren? Wir stellen Ihnen die Links zur Verfügung, mit denen Sie eine Weiterempfehlung in den sozialen Medien realisieren können.

Publikation bei Facebook weiterempfehlen
Publikation bei Twitter weiterempfehlen
Publikation bei Linkedin weiterempfehlen
Publikation bei Xing weiterempfehlen
Publikation bei Whatsapp weiterempfehlen

Mit einem Mausklick oder einem Fingertipp öffnen Sie die entsprechende Funktion.

Suchbegriffe und Textauszug

Provisionshöhe, Provision, Höhe, bewerberAktiv. provisionshöhe maßgeblich für die provisionshöhe ist primär die vereinbarung der vertragsparteien. diese kann durch tarifvertrag, betriebsvereinbarung oder individuellen arbeitsvertrag getroffen werden. auch eine konkludente vereinbarung ist möglich. häufig wird dem mitarbeiter ein bestimmter monatlicher betrag garantiert (sogenanntes fixum). das fixum unterscheidet sich von der provisionsgarantie. während fixum neben der provision gezahlt wird, hat die provisionsgarantie zur folge, dass die mindestvergütung auf erworbene provisionsansprüche verrechnet wird. daneben besteht aber auch die möglichkeit, dass der anspruch auf zahlung der provision nur dann entsteht, wenn die höhe der vermittelten/abgeschlossenen geschäfte die summe des festgehaltes und der reisekostenpauschale des mitarbeiters übersteigen. ist ein provisionssatz nicht in der vereinbarung festgelegt worden, so gilt nach § 87b hgb die übliche provision als vereinbart, d.h. die provision wird nach einschlägigen handelsbräuchen oder nach durchschnittswerten beurteilt. kann die provision auf diese weise nicht ermittelt werden, so müssen subsidiär die §§ 315, 316 bgb herangezogen werden. dazu kann ein gutachten der zuständigen industrie- und handelskammer veranlasst werden...

Menü Jobadu.de
Abschlussleiste