Jobadu.de Menü

Jobadu.de - Jobs und Infos

Tipps der Rentenversicherung für Studenten*

Publikation

Kurzinfo

Titel der Publikation

Tipps der Rentenversicherung für Studenten

Quelle

Deutsche Rentenversicherung

Kurzbeschreibung

Wann Sie Sozialversicherungsbeiträge zahlen müssen. Welche Regelungen für Praktika gelten. Was Minijobs und befristete Aushilfsjobs unterscheidet...

Download

Publikation zeigen

Link zur Publikation

Ihre Weiterempfehlung

Gefällt Ihnen diese Publikation? Möchten Sie Freunde, Bekannte und Kollegen über diese Publikation informieren? Wir stellen Ihnen die Links zur Verfügung, mit denen Sie eine Weiterempfehlung in den sozialen Medien realisieren können.

Publikation bei Facebook weiterempfehlen
Publikation bei Twitter weiterempfehlen
Publikation bei Linkedin weiterempfehlen
Publikation bei Xing weiterempfehlen
Publikation bei Whatsapp weiterempfehlen

Mit einem Mausklick oder einem Fingertipp öffnen Sie die entsprechende Funktion.

Suchbegriffe und Textauszug

Tipps der Rentenversicherung für Studenten, Tipps, Studenten, Deutsche Rentenversicherung. tipps für studenten: jobben und studieren welche regelungen für praktika gelten was minijobs und befristete aushilfsjobs unterscheidet wann sie sozialabgaben zahlen viele studenten - vielleicht auch sie - arbeiten neben dem studium oder absolvieren ein praktikum. immer wieder tauchen dann fragen auf wie: muss ich aufgrund der beschäftigung sozialabgaben zahlen? und wenn ja: in welcher höhe? gesetzlich sind studenten in einem beschäftigungsverhältnis - wie alle anderen arbeitnehmer auch - versicherungspflichtig in allen zweigen der sozialversicherung. allerdings gibt es für sie ausnahmeregelungen für die renten-, kranken-, pflege- und arbeitslosenversicherung. dieses faltblatt gibt ihnen und ihrem arbeitgeber einen überblick über die in der praxis am häufigsten vorkommenden fälle. zugleich zeigt es ihnen, wie sie auch mit einem studentenjob schon etwas für ihre rente tun können. geringfügig entlohnt? mehr als geringfügig entlohnt? befristet beschäftigt regelungen im praktikum studentenjobs im überblick zeiten für die rente nur einen schritt entfernt: ihre rentenversicherung geringfügig entlohnt? eine dauerbeschäftigung mit nicht mehr als 450 euro verdienst im monat gilt als minijob. seit 1. januar 2013 unterliegen auch minijobs der versicherungspflicht in der rentenversicherung. damit erwerben sie vollwertige beitragszeiten für die rente, einen anspruch auf medizinische oder berufliche rehabilitation und sind unmittelbar förderberechtigt bei der riester-rente. als minijobber tragen sie nur zu einem kleinen teil die beiträge zur rentenversicherung. ihr arbeitgeber muss 15 prozent des bruttoverdienstes als beitrag zahlen, sie zahlen beiträge in höhe der differenz zum normalen beitragssatz. der beitragssatz liegt zurzeit bei 18,7 prozent, sie zahlen also 3,7 prozent. zur krankenversicherung zahlt ihr arbeitgeber einen pauschalbeitrag in höhe von 13 prozent (der für privat krankenversicherte studenten entfällt). auch die steuer kann vom arbeitgeber pauschal (in höhe von 2 prozent) gezahlt werden. der arbeitgeber zahlt an renten- und krankenversicherungsbeiträgen sowie lohnsteuer 135,00 euro, anton f. zahlt einen anteil an der rentenversicherung in höhe von nur 16,65 euro. für minijobs in privathaushalten gelten andere prozentsätze für die kranken- und rentenversicherung. die pauschalabgabe zur krankenversicherung beträgt 5 prozent. auch der arbeitgeberanteil zur rentenversicherung beträgt 5 prozent. ihr anteil ist dadurch entsprechend höher. er beträgt 13,7 prozent. die lohnsteuerpauschale beträgt 2 prozent. diese kann der arbeitgeber aber an den arbeitnehmer weitergeben. sofern sie ihren derzeit ausgeübten minijob bereits vor dem 1. januar 2013 aufgenommen haben, gelten sonderregelungen. näheres erfahren sie bei ihrer rentenversicherung oder bei der minijob-zentrale. befreiung von der rentenversicherungspflicht ist möglich von der rentenversicherungspflicht können sie sich auch befreien lassen. dadurch entfällt zwar ihr beitragsanteil, sie erwerben aber auch keine beitragszeiten in der rentenversicherung. bevor sie diesen schritt gehen, sollten sie sich über die leistungen der gesetzlichen rentenversicherung informieren. ihre rentenversicherung berät sie gern. den schriftlichen befreiungsantrag müssen sie bei ihrem arbeitgeber stellen. mehr als geringfügig entlohnt? wer dauerhaft über 450 euro im monat verdient, bleibt kranken-, pflege- und arbeitslosenversicherungsfrei, wenn das studium vorrang hat. verdienen sie mehr als 450 euro, dürfen sie höchstens 20 stunden pro woche arbeiten. in der rentenversicherung sind sie mit ihrem verdienst von mehr als 450 euro versicherungspflichtig. sie und ihr arbeitgeber müssen jeweils 9,35 prozent des bruttoverdienstes als beitrag zahlen, wenn ihr bruttoverdienst mehr als 850 euro beträgt. liegt ihr bruttoverdienst zwischen 450,01 und 850 euro, befinden sie sich in der sogenannten gleitzone. hier zahlen sie als arbeitnehmer einen geringeren beitrag. bitte beachten sie: sind sie zur berufsausbildung beschäftigt, müssen sie auch bei einem bruttoverdienst innerhalb der gleitzone den vollen beitrag zahlen. das kann beispielsweise während eines praktikums sein. steht ihr studium nicht mehr im vordergrund, da sie mehr als 20 stunden pro woche nebenbei arbeiten, sind sie sozialversicherungspflichtig. arbeiten sie nur in den semesterferien voll, gilt ihr studium aber grundsätzlich als vorrangig. befristet beschäftigt bei befristeten aushilfsjobs sind sie versicherungs- und beitragsfrei. mit mehreren dieser jobs können sie allerdings doch rentenversicherungspflichtig werden. ihr aushilfsjob muss von beginn an auf eine bestimmte zeit befristet sein. seit 1. januar 2015 darf die beschäftigun...

Menü Jobadu.de
Abschlussleiste