Krankheitsbedingte Versicherungslücke schließen

Krankheitsbedingte Versicherungslücke schließen

In der Regel sind Krankengeldbezieher während ihrer Arbeitsunfähigkeit auch in der Rentenversicherung abgesichert.

Bei Personen, die gesetzlich ohne Anspruch auf Krankengeld oder privat krankenversichert sind,

treten hingegen schnell Versicherungslücken auf.

Betroffene haben die Möglichkeit, einen Antrag auf Versicherungspflicht zu stellen.

Lohnen kann sich die Gestaltungsmöglichkeit unter anderem für Arbeitsunfähige, die die Pflichtbeitragszeiten benötigen,

um die Anspruchsvoraussetzungen für eine Rente wegen Erwerbsminderung aufrecht zu erhalten

oder um eine Wartezeit zu erfüllen.

Die Höhe der Beiträge wird in diesem Fall aus 80 Prozent

des letzten versicherten Arbeitsentgelts bzw. Arbeitseinkommens berechnet.

Deshalb können insbesondere Kunden, die zuvor eine geringfügige versicherungspflichtige Beschäftigung ausgeübt haben,

bereits gegen geringe Beitragszahlungen Pflichtbeitragszeiten erwerben.

Quelle

Deutsche Rentenversicherung

Datum der Aktualisierung

24.02.2022

Info an Freunde und Bekannte

Gefällt Ihnen diese Neuigkeit? Möchten Sie Freunde und Bekannte über diese Neuigkeit informieren?

Bitte empfehlen bzw. teilen Sie diese Seite bei Facebook, Twitter, LinkedIn und/oder XING.

Für einen entsprechenden Hinweis auf dem elektronischen Weg nutzen Sie bitte die Weiterempfehlung per E-Mail.

Weitere Neuigkeiten zeigen

Impressum AGB Datenschutz Rechtshinweise Firmensuche Jobagent Social Media Serviceportal für Arbeitgeber